Donnerstag , 2. Juli 2020
Nürnberg - Luxus in Seide Ausstellung
Bild: siehe Textende

Nürnberg – Luxus in Seide Ausstellung

Nürnberg – Luxus in Seide Ausstellung

Eine Reise wert – Germanisches Nationalmuseum : Eine 62er-Taille seit 1760 und Helmut Kohls Wanderschuh – Spannende Ausstellungen in Nürnberg

Nürnberg – Luxus in Seide Ausstellung : Es gibt kaum etwas, was es in Nürnbergs Germanischem Nationalmuseum nicht gibt, und derzeit laufen noch zwei sehenswerte Ausstellungen. Die Mode des 18. Jahrhunderts ist noch bis 6. Januar zu sehen, die Kulturgeschichte des Wanderns lässt sich bis 28. April erleben.

Zwölfeinhalb Meter Stoff sind in der „Taille-Andrienne“ verarbeitet, dem Prunkstück der Ausstellung „Luxus in Seide“. Diese exquisite Neuerwerbung des Museums ist eines von rund einem Dutzend noch erhaltenen Kleidern aus dem 18. Jahrhundert und besticht durch die brillante Farbigkeit des Gewebes. Was vor allem daran liegt, dass das fragile Kleidungsstück mehr als hundert Jahre in einem Koffer lichtgeschützt ein vergessenes Dasein fristete. Rund um den Traum in Seide haben die Ausstellungsprofis alles arrangiert, was die Dame von Welt zur Repräsentation benötigte: Reifröcke, Handschuhe, Schmuck, Fächer, Sonnenschirme und Strumpfbänder.

Rund 400 Exponate geben einen Überblick über 200 Jahre Kulturgeschichte des Wanderns und veranschaulichen den Wandel, dem die Fortbewegungsart im Laufe der Zeit unterlag. Neben Werken der Kunstgeschichte wie grafischen Blättern von Hans Thoma und Ernst Ludwig Kirchner oder einem Gemälde von Max Slevogt sind auch Wanderequipment in Form von Wanderschuhen, Stöcken, Rucksäcken und Wanderkarten sowie Wegweiser und Parkplatzschilder, Gesellschaftsspiele und Filmausschnitte zu sehen. Es geht um das Wandern als Massenphänomen, das politische Wandern, das Wandern als Wirtschaftsfaktor und als Metapher der Kulturgeschichte. Nie zuvor wurde das Thema in einer solchen Bandbreite ausgestellt.

Über das Museum

Das Germanische Nationalmuseum ist das größte kulturhistorische Museum des deutschen Sprachraums. Es setzt durch seine wissenschaftliche Kompetenz museumsweite Standards und gilt auf Grund seines hohen wissenschaftlichen Ansehens als vertrauenswürdige Referenz in der Museumslandschaft.

Kunst und Kultur des deutschen Sprachraums werden in ihren internationalen Vernetzungen innovativ erforscht und in Form von dialogischen Bildungserlebnissen vermittelt. Ergebnisse und Erkenntnisse werden in historischen Zusammenhängen verortet. Die Ausstellung zieht die Besucher durch die Aura und Präsenz des Originals in ihren Bann und weckt durch die erzählten Geschichten rund um die Objekte ihre Neugier an Kunst und Kultur.

Webseite

Bild: obs/Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg/Germanisches Nationalmuseum

Auch mal checken

Berlin Travel Festival 2020
Bild: bs/Messe Berlin GmbH/ITB Berlin/Messe Berlin

Berlin Travel Festival 2020

Berlin Travel Festival 2020 Jetzt Early Bird-Ticket sichern Berlin Travel Festival 2020 : Partnerveranstaltung der ITB …

Zur Werkzeugleiste springen